zum Inhaltsbereich

Navigationen und Einstellungen

ihr Standort auf der Webseite

Standort: Home.

zur Orientierung auf der Seite

Bereich Aktuell

Bereich Infobox

  Button EM Merchandising 150pix

  Shop Maroitalia

____________________

Facebook_icon
____________________


 Button Webtagebuch 150



SSL
Tagebuch Login für
registrierte Nutzer
________________________

HP_SZ_logo_slogan_150


Willkommen beim Österreichischen Triathlonverband

Aktuell
  • 29.06.2014  Erstmals Top Ten für Perterer in der WM Serie

    PertererII.jpg

    Mit Platz neun beim ITU World Triathlon Rennen in Chicago ist Lisa Perterer erstmals der Sprung unter die Top Ten bei einem WM-Rennen gelungen. Sara Vilic sorgte mit Platz 16 für ein weiteres Topergebnis im 51-köpfigen Damenfeld der weltbesten Triathletinnen.


  • 27.06.2014  ÖTRV Quartett in Chicago (USA) und Jugendathleten bei EM in Penza (RUS)

    _YZ_6422.jpg

    Nach der größten Europameisterschaft aller Zeiten in Kitzbühel, übersiedeln die Elite Athleten kurzfristig nach Chicago, wo am kommenden Wochenende der fünfte Bewerb der ITU World Triathlon Serie stattfinden wird. Aus ÖTRV-Sicht werden neben der in Kitzbühel neuntplatzierten Kärntnerin Sara Vilic auch Lisa Perterer bei den Damen am Start sein. Alois Knabl und Thomas Springer werden bei den Herren starten. In Penza (RUS) werden zudem die U23 und Youth European Championships mit ÖTRV Jugendathleten stattfinden.


  • 23.06.2014  Age Group Teilnehmerfotos online

    Logo_marathonfoto.jpg

    Für alle Age Group Teilnehmer stehen nun Fotos online. Einfach die Startnummer oder den Namen eingeben und schon werden alle gemachten Fotos angezeigt!

    Hier klicken


  • 22.06.2014  Das waren die 30. ETU Kitzbühel European Championships

    ÖTRV-Team_GEPA.jpgDie 30. ETU Kitzbühel European Championships sind vorbei! Zum krönenden sichert sich Italien im Team- Mixed Bewerb zum ersten Mal in der Geschichte EM- Gold, vor Deutschland und Großbritannien. Die Österreicher mit Sara Vilic, Luis Knabl, Theresa Hauser und Lukas Hollaus landen auf Rang 9.  

     


  • 22.06.2014  Österreich belegt, wie vor einem Jahr bei der EM in Alanya (TUR), den 9. Platz

    Team_Hollaus_GEPA.jpg

    Das österreichische Team wird beim abschließenden Mixed-Teambewerb 9. Der Sieg geht in einer Zeit von 01:38:20 an Italien vor Team Deutschland (+00:10) und Team Großbritannien (+00:23).
    Bei sonnigem Wetter (29,6° C) wurde ohne Neoprenanzug geschwommen. Insgesamt waren für jeden Athleten der Staffel 200 m Schwimmen, 8,6 km Radfahren und 2,4 km um den Schwarzsee zu absolvieren, bevor auf den nächsten Athleten zu übergeben war. Zwölf Teams waren am Start.


  • 22.06.2014  Toller 5. Platz beim Junioren Mixed Team Bewerb

    GEPA-22061447007.jpg

    Beim heutigen Junioren Mixed Team Bewerb wurde das Team Austria toller Fünfter! Nachdem man zwischenzeitlich schon auf den 12. Platz zurückgefallen ist, konnte man den Rückstand noch aufholen und hinter Team Russland als gesamt Fünfter mit einer Zeit von 01:42:24 ins Ziel laufen. Für Österreich am Start waren Therese Feuersinger (Wave Tri-Team TS Wörgl, T), Philip Horwarth (Team Zisser Enns, OÖ), Sara Skardelly (P3 TRISPORTS TEAM, NÖ) und Lukas Pertl (Bergbiker Gastein, S)

    Ein glücklicher Philip Horwarth: "Unser Ziel war ein TOP 10 Platz. Mit Platz 5 sind wir mehr als zufrieden! Es hört sich gut an das fünftbeste Team Europas zu sein!"

    Gewonnen hat Team Deutschland (01:39:28) vor Team Frankreich (01:39:45) und Team Großbritannien (01:41:45).


  • 22.06.2014  Sechs Goldmedaillen für die ÖTRV-Age Group Teilnehmer auf der Olympischen Distanz

    Steger_triaguide.jpg

    Nachdem am Freitag die Age Group Teilnehmer über die Sprintdistanz ins Rennen gingen, stand am heutigen Abschlusstag der Wettkampf über die Olympische Distanz am Programm. Bei traumhaftem Wetter waren insgesamt 817 Starter aus ganz Europa gemeldet. Unter ihnen über 200 ÖTRV-Athleten, die hervorragende Leistungen erzielten: Der ÖTRV freut sich über 6 Goldmedaillen und gratuliert allen Finishern. Mit Thomas Steger und Simone Fürnkranz sicherten sich ÖTRV sogar den Tagessieg! Insgesamt konnten die österreichischen Athleten 16 (!) Medaillen holen.

    Die Topplatzierungen findes Sie hier in diesem Beitrag. Alle Ergebnisse dann unter folgendem Link: http://kitzbuehel.mikatiming.de/2014/?pid=start


  • 22.06.2014  Vorschau auf den Abschlusstag der Heim-EM

    GEPA PK Triathlon Team ÖTRV.jpg

    Zum krönenden Abschluss der größten Triathlon Europameisterschaft die es je gegeben hat, werden sich heute über 200 ÖTRV-Age Group Athleten auf der Olympischen Distanz (ab 07:30 Uhr) messen, bevor der Team-Mixed Bewerb bei den Junioren (13:00 Uhr) und bei der Elite (15:30) am Programm stehen.


  • 21.06.2014  Lukas Hollaus überglücklich über seinen 11. Platz

    Hollaus_GEPA.jpg

    Vor über 4000 begeisterten Fans läuft Lukas Hollaus in Kitzbühel bei der Heim-WM auf den 11. Platz und ist überglücklich. Die weiteren Österreicher landen mit Alois Knabl auf Platz 20 und Thomas Springer auf Platz 58.
    Den Sieg sicherte sich der britische Superstar Alistair Brownlee und somit auch seinen dritten Europameistertitel. Es ist dies zudem der fünfte Sieg des Olympiasiegers in seinem  "Wohnzimmer" Kitzbühel.  Rang zwei geht an den Russen Dmitry Polyanskiy (RUS), Rang drei an den Spanier Vincente Hernandez.


  • 21.06.2014  Optimale Wetterbedingungen bei den Junioren in Kitzbühel

    _YZ_5123.jpg

    Nach den Juniorinnen gestern und den tollen 8. Platz von Therese Feuersinger, werden heute um 13:00 Uhr die Junioren um den Europameistertitel kämpfen.  Neben einer Schwimmrunde im Schwarzsee, waren drei Runden am Rad, die auch durch die Kitzbühler Innenstadt führten, zu absolvieren. Abschließend sind noch zwei Runden auf der flachen, fünf Kilometer langen Strecke (26 Höhenmeter) zu laufen. Bester Österreicher wird der Tiroler Florian Klingler (Wave Tri Team TS Wörgl, T) als 30. mit einem Rückstand von + 2:40 min. Die weiteren ÖTRV-Athleten: 37. Philip Horwarth (Team Zisser Enns, OÖ), 43. Lukas Pertl (Bergbiker Gastein, S) und 49. Bastian Schwöllenbach (Wave Tri Team TS Wörgl, T)!


    Der Sieg geht an Raphael Montoya (FRA, 57:43 min) vor Antonio Serrat Seoane (ESP, 57:47 min). Bronze geht nach Gold ebenfalls an Frankreich und zwar an Maxime Hueber-Moosbrugger (57:53 min).


Im Gästebuch blättern   | 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | |



[zum Seitenanfang]