Main area
.

Neun Podestplätze für österreichische Triathleten bei Alpe Adria Triathlon Cup

15.05.2018

zurück

Am 12. Mai fand der erste Bewerb zum „Alpe Adria Triathlon-Cup“ in Cavallino (ITA) statt. Über 40 österreichische Athleten waren am Start und konnten insgesamt neun Podestplätze erreichen.

Am stärksten präsentierte sich der 19-jährige Klagenfurter Rene Hilber (HSV Triathlon Kärnten, K) beim Sprinttriathlon über 750 m Schwimmen in der Lagune, 20 km Radfahren bis Venedig und 5 km Laufen. Den 40 Sekunden-Rückstand nach dem Schwimmen holte Hilber mit starker Radleistung bald auf. Als Erster aus der Wechselzone musste er sich nur noch zwei italienische Profis geschlagen geben und wurde starker Gesamtdritter und Sieger bei den Junioren. Erstmals gab es eine schöne Geldprämie für Hilber. Knapp hinter ihm platzierte sich der 35-jährige Christoph Leitner aus Kärnten als Tagesfünfter und Sieger der M-35. Leitner startet für den italienischen Proficlub „Ligerteam“. Unter den Top-20 konnte sich noch Benjamin Lienhart vom Team Mohrenwirt - Ausdauer Sportverein platzieren.

Weitere Podestplätze gab es durch Andrea Schurz als Siegerin bei den W-50, Teodor Pichler als Zweiter M-65 und Julia Seger als Dritte W-30 (alle HSV Triathlon Kärnten).

Der Nachwuchs musste einen sogenannten „Swim-Run-Swim“ absolvieren. Gelaufen wurde am großen Campingplatz und das Schwimmen wurde im beheizten Freibecken absolviert. Hier zeigten die jungen österreichischen Sportler richtig auf. Gleich vier souveräne Klassensiege erkämpften sich die jungen Athleten (alle HSV Triathlon Kärnten):

Florian Jesenko (M-Sch E) 
Stephanie Ritter (W-Sch B) 
Jonas Hauser (M-Sch B) und 
Leonie Hauser (W-Sch A)

Der 2. Bewerb zum Alpe Adria-Cup findet am 26. Mai in Ankaran/SLO statt.

Quelle: HSV Triathlon Kärnten

Hilber und Seger bei Alpe Adria Cup erfolgreich (© HSV)

zurück