.

Früh und Kaindl holen Weltranglistenpunkte

Tjebbe Kaindl holt bestes Weltcupergebnis (© Kaindl)

Die beiden jungen Tiroler Triathleten Magdalena Früh (1. TTC Innsbruck, T) und Tjebbe Kaindl (Wave Tri-Team TS Wörgl, T) holten beim Weltcup im tschechischen Karlovy Vary Weltranglistenpunkte. Früh belegte Rang 28 und Kaindl holte mit dem 22. Platz sein bestes Ergebnis auf Weltcupebene.

Aus dem Konzept brachte den Salzburger Lukas Pertl (TRI TEAM Hallein, S) gestern ein Trainingssturz. Er musste eines seiner Lieblingsrennen daher heute nach Rückenschmerzen auf der Radstrecke leider frühzeitig beenden. Sein Bruder Philip wurde nach Sturz auf der nassen Strecke 49. - der Niederösterreicher Martin Demuth (1. SVG Hohe Wand, NÖ) finishte einen Platz vor Pertl auf Platz 48.

Gesamtergebnisse

12/09/21 20:31 zurück

ETU / ITU News