Main area
.

Kitzbühel ist "Veranstalter des Jahres 2017"

10.03.2018

zurück

Es war das europäische Highlight im Wettkampfkalender 2017. Die besten Elite- und Age Group-Athleten Europas zeigten zum bereits vierten Mal in Österreich und zum zweiten Mal nach 2014 in Kitzbühel bei den Europameisterschaften auf der Olympischen Distanz Spitzenleistungen. Aber nicht nur die Athleten wuchsen über sich hinaus, auch seitens des Veranstalters, dem Triathlonverein Kitzbühel mit Unterstützung des ÖTRV's und TRVT's, sorgte man für perfekte Bewerbe. Dies honorierte nun die European Triathlon Union (ETU) bei der jährlichen Präsidenten-Konferenz mit dem Award "Veranstalter des Jahres 2017".

Zum bereits dritten Mal vergab die ETU heuer die begehrten Awards für die besten Athleten (m/w), nationalen Verbände, aufstrebende Triathlonnation, Technical Official (TO), ETU-Special Award und auch Veranstalter des Jahres. In der letzten Kategorie konnte sich Kitzbühel gegenüber vier weiteren Veranstaltern sensationell durchsetzen. Den Award durfte am Samstag eine Delegation aus Kitzbühel gemeinsam mit dem ÖTRV-Präsident Walter Zettinig bei der glamourösen Abendveranstaltung im Rahmen der ETU-Präsidenten Konferenz in Moskau (RUS) entgegennehmen.

"Wir sind international dafür bekannt großartige Triathlonevents auszurichten. Bei bereits drei Weltmeisterschaften und elf Europameisterschaften bekamen wir das Vertrauen der ITU und ETU und durften die besten Multisportathleten begrüßen. Dass nun ein österreichisches Event den Award für die beste Veranstaltung des Jahres bekam, bestärkt uns in unserer Arbeit gemeinsam mit den Veranstaltern! Wir werden uns auch weiterhin bemühen die Welt bei diversen Multisportbewerben im wunderschönen Österreich willkommen heißen zu dürfen", so ÖTRV-Präsident Zettinig und ÖTRV Generalsekretär Herwig Grabner freudig in einer ersten Stellungnahme.

Als "Technical Official (TO) des Jahres" war zudem ÖTRV-Technischer Direktor Stellvertreter Daniel Martin als einer von drei TOs nominiert. Auch wenn es für den Award letztendlich nicht ganz gereicht hat, so ist es dennoch eine große Ehre überhaupt für diese Kategorie nominiert worden zu sein.
"Auch im TO-Bereich freut es mich, dass die Arbeit unserer engagierten Kollegen international so wertgeschätzt wird", so ÖTRV-Präsident Zettinig abschließend.

Kitzbühel ist Veranstalter des Jahres 2017 (© Steiger)

zurück