Main area
.

Zweiter Triathlon-Bundesstützpunkt in Salzburg installiert

28.10.2016

zurück

Neben dem Bundesleistungszentrum in der Südstadt wurde in Salzburg nun ein weiterer Triathlon-Nachwuchsstützpunkt geschaffen. Der im Juli 2016 gestartete neue ÖTRV-Bundesstützpunkt „Mitte“ in Salzburg hat nun Fahrt aufgenommen und ist damit der zweite Stützpunkt im Rahmen eines österreichweiten Stützpunktkonzeptes des Verbandes. In Zusammenarbeit mit dem Salzburger Triathlonverband (STrV) und vor allem dem Land Salzburg und dem ÖTRV bzw. dem Bundes-Sportfördergeber ist es das Ziel, junge Talente zu fördern und auf internationale Wettkämpfe vorzubereiten.

Das regelmäßige Technik-, Athletik und Ausdauertraining für die im Schul-Sport-Modell (SSM) Salzburg stationierten AthletInnen hat Franz Lugstein als nunmehr installierter Bundesstützpunkttrainer aufgenommen. Durch die Sportstätten am Olympiastützpunkt in Rif stehen den Sportlern optimale Trainingsbedingungen zur Verfügung. Neben einer schulischen Ausbildung kann so Leistungssport auf höchstem Niveau ausgeübt werden. Das Trainingsangebot können fallweise auch externe AthletInnen nutzen.

Auch mit AthletInnen von anderen Bundesländern, die in den Stützpunkt integriert werden können, ist ein Ausbau der Trainingsgruppe geplant. Eine enge Zusammenarbeit soll es zudem mit den Salzburger Triathlonvereinen geben, um so die Trainingsarbeit in den Vereinen weiter zu stärken und um landesweit mehr Know-how für die Trainer zur Verfügung zu stellen.

Nach der Installierung des Bundesstützpunktes Mitte in Salzburg, laufen derzeit die Vorbereitungen für einen dritten Bundesstützpunkt im Süden Österreichs. Der „Bundesstützpunkt Süd“, konkret im Sportpark Klagenfurt, wird am 01.01.2017 offiziell installiert sein und die beiden Stützpunkte (Südstadt und Salzburg) ergänzen.
 Das langfristige Konzept sieht einen vierten Bundesstützpunkt im Westen Österreichs vor, wo ebenfalls bereits Erstgespräche aufgenommen wurden.

„Bis spätestens Tokio 2020 wollen wir vier Bundesstützpunkten mit vier Stützpunkttrainern umgesetzt haben und somit den talentiertesten österreichischen AthletInnen im Alter von 15 bis 19 Jahre flächendeckend die Möglichkeit bieten Schule und Sport optimal zu verbinden und so zielorientiert die Triathlonkarriere der jungen SportlerInnen zu begleiten“, setzt ÖTRV Präsident Walter Zettinig die Zielsetzung für die kommende Olympiaperiode klar fest.

Stützpunkt Salzburg (vlnr): Herwig Grabner (ÖTRV Generalsekretär), Walter Pfaller (Direktor Salzburger Landessportorganisation, Walter Zettinig (ÖTRV Präsident) und Mag. Josef Gruber (STrV Präsident) freuen sich auf den neuen

zurück