Main area
.

ÖTRV-AKTUELL

Archiv
Rund 600 Triathleten starten am Samstag beim Trans Vorarlberg Triathlon mit Start in Bregenz und Zielankunft in Lech (© sportograf, Abdruck honorarfrei)

Dreikampf vom Bodensee nach Lech02.09.2015

Nessun dorma – keiner schlafe! Der Titel der diesjährigen Bregenzer Festspiele, benannt nach der weltberühmten Arie von Puccinis letzter Oper „Turandot“, gilt auch am Samstag für rund 600 Einzel- und Teamsportler beim Trans Vorarlberg Triathlon. Um acht Uhr früh fällt im Strandbad Bregenz der Startschuss zum sportlichen Dreikampf. Es gilt 1,2 Kilometer Schwimmen im Bodensee zu absolvieren. Nach dem Wasserausstieg geht es vorbei an der imposanten Seebühne in die Wechselzone. Es folgen 93 Kilometer Radfahren durch den Bregenzerwald auf den Hochtannbergpass nach Lech. Rund 2000 Höhenmeter fordern die Triathleten bis an ihre Grenzen heraus. Den Abschluss bildet ein zwölf Kilometer langer Crosslauf in Lech, der Sieger wird gegen 11.30 Uhr im Zielgelände beim Schlosskopfparkplatz erwartet. „Für Spannung ist gesorgt, noch nie war unser Triathlon derart hochkarätig besetzt!“, freut sich Thomas Kofler vom OK-Team.

mehr

Triathlon im TV31.08.2015

Diese Woche gibt es auf ORF Sport+ wieder einige Triathlon-Highlights zu sehen. Neben den Highlights vom POWERMAN in Weyer-Großraming und von der Challenge Walchsee-Kaiserwinkl, gibt es ab Mittwoch wieder das ITU Magazin vom WM-Serienrennen aus Stockholm.

mehr
Paul Reitmayr (© Getty Images for Ironman)

Beherzter Auftritt von Reitmayr bei IRONMAN 70.3 Heim-WM30.08.2015

Bei den ersten IRONMAN 70.3 Weltmeisterschaften auf europäischem Boden, sicherten sich Jan Frodeno (GER) und Daniela Ryf (SUI) mit zwei Fabelzeiten ihre Titel (3:51:19 und 4:11:34). Mehr als 2500 Athleten aus über 70 Nationen gingen mitten im Herzen Österreichs an den Start. Lange lief für Österreichs Starter Paul Reitmayr alles nach Plan in Richtung TOP 20, letztendlich wurde es für ihn nach einem beherztem Auftritt der 28. Platz bei der Heim-Weltmeisterschaft. Bei den Age Group Bewerben konnten die österreichischen StarterInnen vier Medaillen erringen.

mehr

Dritter Saison-Weltcupsieg für Wasle30.08.2015

Beim XTERRA Weltcup in Tisvilde/Dänemark, holte sich die Kundlerin Carina Wasle überlegen den Sieg. Nach 1,5 km Schwimmen als Dritte aus dem Wasser, setzte sie sich auf der selektiven Bikestrecke schon nach wenigen Kilometern an die Spitze. Sie wechselte mit großem Vorsprung auf die Laufstrecke und baute diesen mit einer Top-Laufzeit weiter aus. Nach 2:37:38 Stunden lief sie mit sieben Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierte durchs Ziel und feierte damit bereits ihren dritten Weltcupsieg in dieser Saison. Dritte wurde Sandra Koblmüller.

mehr
Christoph Lorber (© AC St. Veit)

Erfolgreiche Premiere des 1. Hirter-Fresh Kraigersee Triathlon25.08.2015

Am 22. August fand die erste Auflage des Hirter-Fresh Kraigersee Triathlons statt. Mit 300 Startern und einer engagierten Organisation durch den AC St. Veit/Glan (K) eine erfolgreiche Premiere. Der Sieg ging bei den Damen an Astrid Magnet und bei den Herren an Christoph Lorber.

mehr

blättern   zurück | 1 | 2 | 3 | |