Main area
.

ÖTRV-AKTUELL

Archiv
Hollaus holt erneut Top 10-Platz bei Weltcup (© Steiger)

Erneut Top 10 für Hollaus bei Weltcup19.05.2018

Lukas Hollaus konnte heute beim Triathlon Weltcup in Astana (KAZ) nach erfolgreicher Aufholjagd den 9. Platz erreichen. Der zweite ÖTRV-Athlet, Martin Demuth, überquerte auf Rang 44 die Zielline. Auf Grund der kühlen Temperaturen (13° C Luft- und 12,5° C Wassertemperatur) wurde die Schwimmstrecke um die Hälfte auf 750 m verkürzt. Der Sieg ging an den Russen Dmitry Polyanskiy.

mehr
Magdalena Früh geht mit der goldenen Badekappe ins Rennen (© ÖTRV)

Goldene Badekappen für Nachwuchscupführende18.05.2018

Um die Führenden der jeweiligen Nachwuchsklasse im ÖTRV-Nachwuchscup vom Rest des Feldes leichter unterscheiden zu können, gehen diese, nach Vorbild der ITU WM-Serie und Weltcup, in den jeweils nächsten Bewerb mit einer goldenen Badekappe an den Start. So auch bei der morgigen dritten Station des Cups beim Klosterneuburg Triathlon.

mehr
Zweitauflage bei Klosterneuburg Triathlon verspricht tolle Wettkämpfe (© privat)

Starkes Teilnehmerfeld bei Klosterneuburg Triathlon16.05.2018

Am kommenden Wochenende, vom 19.-20.05.2018, verwandelt sich Klosterneuburg zur Triathlon-Hauptstadt Österreichs. Erstmals werden getreu dem Motto „Get your Crown“ zwei Tage lang Könige(innen) aller Altersklassen gekürt. Am Samstag, den 19. Mai, werden erstmalig Kinder & Nachwuchsbewerbe - der dritte Stopp des ÖTRV-Nachwuchscups 2018 ausgetragen. Am Sonntag finden ein Sprintbewerb und ein Bewerb über die Olympische Distanz statt. Das Starterfeld der zweiten Auflage des Triathlons ist hochklassig.

mehr
Erstes Podium für Hütthaler 2018 (© privat)

Hütthaler eröffnet Saison mit 2. Platz15.05.2018

Lisa Hütthaler eröffnete am vergangenen Wochenende mit einem 2. Platz beim Ironman 70.3 Pays d'Aix in Südfrankreich ihre Saison. "Es waren die härtesten Bedingungen (8° C Kälte, Starkregen und Wind), die ich je bei einem Triathlon erlebt habe", zeigt sich Hütthaler aber zufrieden mit dem ersten Saison-Podestplatz. Den Sieg holte sich die Französin Manon Genet. Das Podium komplettierte Fenella Landridge (GBR).

mehr

blättern   zurück | 1 | 2 | |