.

ÖTRV Aktuell

Olympia-Verabschiedung Enzenhofer (© ÖTRV)

ÖTRV-History: Triathlon wird olympisch

Vor 20 Jahren (konkret am 16.09.2000) feierte der Triathlonsport in Sydney seine olympische Premiere. Seitdem war der ÖTRV bei allen Olympischen Spielen mit Athleten vertreten. Vor dem Sydney Opera House ging der Oberösterreicher Johannes Enzenhofer als erster rot-weiß-roter Teilnehmer bei Olympischen Spielen an den Start. Jasmine Hämmerle war der große Pechvogel. Die Vorarlbergin war fix qualifiziert, verletzte sich jedoch im Training vor den Spielen und musste ihre Teilnahme schweren Herzens absagen.

mehr

Vorschau aufs Wochenende

Vorschau aufs Wochenende

Nach der Triathlon-Weltmeisterschaft vergangene Woche in Hamburg geht es für die besten Triathleten der Welt zum Weltcup nach Karlovy Vary (CZE). Auch national gibt es mit den Österreichischen (Staats-) Meisterschaften im Paratriathlon in St. Pölten und den Österreichischen Meisterschaften (ÖM) im Nachwuchs in Traun zwei Highlights.

mehr

Therese Feuersinger läuft bei der WM in die Top10 (© ITU/Beier)

Feuersinger holt sensationell WM-Top 10

In Hamburg wurden heute die Triathlon Weltmeister gekürt. Nachdem alle anderen WM-Serienbewerbe corona-bedingt abgesagt werden mussten, wurden die ITU-Weltmeister nach 2008 wieder in einem Rennen eruiert. Während Vincent Luis (FRA) seinen Titel vom Vorjahr verteidigte und sich die Britin Georgia Taylor-Brown den WM-Titel bei den Damen sicherte, überquerte Österreichs amtierende Sprint-Staatsmeisterin, die 22-jährige Therese Feuersinger, sensationell auf dem 10. Platz die Ziellinie.

mehr

Sieben ÖTRV-Athleten bei WM in Hamburg

Sieben ÖTRV-Athleten bei WM in Hamburg

In Hamburg (GER) werden am kommenden Wochenende nicht nur die Team-Weltmeister gesucht. Die Internationale Triathlon Union gab bekannt, dass der Weltmeistertitel im Triathlon nicht über die World Triathlon Series vergeben wird, sondern im einzigen verbleibenden WTS Rennen in Hamburg. Ein 7-köpfiges rot-weiß-rotes Team wurde dafür vom ÖTRV nominiert.

mehr

Leon Pauger (© Lilge)

Kopf an Kopf Duell beim 9. Trans Vorarlberg Triathlon

Was war das für eine Härteschlacht beim ersten Teilbewerb des 9. Trans Vorarlberg Triathlon, dem Swim & Run in Rankweil bei den Paspels Seen. Jedoch geizten die Athleten nicht mit ihren Klassezeiten in den Schwimm- und Laufbewerben. Unisono der einhellige Tenor der TeilnehmerInnen „Froh, dass endlich wieder eine Veranstaltung durchgeführt worden ist. Eine großartige Location für dieses Format.“ Youngster Leon Pauger führt knapp vor Thomas Steger nach Swim & Run. Lena Berlinger liegt in der Damenwertung voran!

mehr

blättern   zurück | 1 | 2 | 3 | ... | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | |