Main area
.

Früh holt ersten Junioren-Europacupsieg

10.09.2017

zurück

Magdalena Früh konnte heute beim ETU Junioren-Europacup in Zagreb ihren ersten Sieg feiern. Bei den Junioren wurde Lukas Gstaltner sehr guter Vierter.

Erster internationaler Sieg für Früh

Magdalena Früh konnte rasch nach dem Schwimmen mit ihrer Verfolgergruppe die 4-köpfige Führungsgruppe am Rad stellen. 15 Junioren wechselten anschließend gleichzeitig auf die Laufstrecke. Früh ging als Führende auf die Laufstrecke und konnte kontinuierlich ihren Vorsprung ausbauen. Die Attacke der Russin Valentina Riasova blieb erfolglos und somit sicherte sich die Tirolerin, ein Jahr nach ihrem ersten Podiumsplatz, ihren ersten Junioren Europacupsieg. Pia Hehenwarter wurde gute 12. und Marilena Swidrak belegte den 23. Platz.

ETU Juniorinnen Europacup Zagreb (CRO)

Sprintdistanz (750 m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen)

1. Magdalena Früh (1. Raika TTC Innsbruck, T), 1:00:44 h
2. Valentina Riasova (RUS), 1:01:03 h
3. Julia Sanecka (POL), 1:01:16 h
12. Pia Hehenwarter (Tri Team Hallein, S), 1:02:48 h
23. Marilena Swidrak (Triathlonverein Kitzbühel, T), 1:06:17 h

Lukas Gstaltner schrammt knapp am Podium vorbei

Auch bei den Junioren konnte mit Lukas Gstaltner eine Top-Platzierung erzielt werden. Der Wiener wurde im 68-köpfigen Feld sehr guter Vierter. Nur 16 Sekunden fehlten ihm auf einen Podiumsplatz.

ETU Junioren Europacup Zagreb (CRO)

Sprintdistanz (750 m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen)

1. Callum McClusky (AUS), 53:35 min
2. Levente Karai (HUN), 53:52 min
3. Matus Verbovsky (SVK), 54:03 min
4. Lukas Gstaltner (Triathlonclub Kagran, W), 54:19 min
32. Rene Hilber (HSV Triathlon Kärnten, K), 56:34 min
35. Jakob Fink (RATS Amstetten Sportunion, NÖ), 56:45 min
36. Christoph Pölzgutter (Tria Team NÖ West, NÖ), 56:53 min
40. Niklaus Straussberger (NORA Racing Team Niederösterreich, NÖ), 57:29 min
42. Peter Luftensteiner (PSV Tri Linz, OÖ), 58:11 min
49. Oliver Janny (TrumerTriTeam, S), 1:00:14 h

Die Gesamtergebnisse finden Sie (nach Veröffentlichung): hier

Magdalena Früh holt ersten Junioren-Europacupsieg (© ÖTRV)

zurück