Main area
.

ÖTRV-AKTUELL

Aktuell
Lisa Perterer auf der Radstrecke bei ihrem Weltcupsieg heuer in Cagliari (© Janos Schmidt/ITU)

Sieben Österreicher bei Weltcup in China am Start20.09.2018

Nur eine Woche nach dem großen WM-Serienfinale in Australien steht in Weihai (CHN) der zwölfte Weltcup der Saison auf dem Programm. Unter den besten Athleten der Welt kämpfen sieben österreichische Athleten wieder um wichtige Weltranglisten- und Olympiaqualifikationspunkte.

mehr
Das österreichische Team bei der WM 2018 (vlnr: Magdalena Früh, Coach Peter Kriegelsteiner, Lisa Perterer, Tjebbe Kaindl, ÖTRV-Sportdirektor Robert Michlmayr, Therese Feuersinger, Lukas Pertl, Julia Hauser, Luis Knabl, Lukas Hollaus, Sara V

Vorschau auf die ITU Triathlon WM13.09.2018

Nach sieben spannenden Rennen gipfelt die Formel 1 des Triathlonsports am kommenden Wochenende im großen Finale im australischen Gold Coast. Im zehnten Jahr der ITU WM-Serie werden auch Österreichs Athleten wieder um gute Plätze und wichtige Weltranglisten- und Olympiaqualifikationspunkte in der absoluten Triathlon-Weltspitze kämpfen. Ebenso werden die WM-Titel in der U23 und den Junioren vergeben.

mehr
Die ÖTRV-Meisterschaftsstatistik 2018

Die ÖTRV-Meisterschaftsstatistik 201811.09.2018

Während die letzten nationalen Bewerbe noch ausstehen, wurden mit der Ö(ST)M auf der Langdistanz vor wenigen Tagen alle Meisterschaftsmedaillen für 2018 vergeben. Insgesamt 1.397 Athleten (457 Damen und 940 Herren) nahmen an den zwölf Bewerben teil. In allen Statistiken hat heuer das Bundesland Niederösterreich die Nase vorne.

mehr
Wasle holt Xterra-Europatoursieg (© Xterra)

Wasle Xterra-Europatoursiegerin11.09.2018

Carina Wasle kann sich über den Gesamtsieg der Xterra Europatour freuen. Nach 15 Rennen, bei denen sie bei jedem Antreten auf dem Podium dieser Crosstriathlonserie stand, holte sich die Kundlerin mit über 100 Punkten Vorsprung den Gesamtsieg vor der Ungarin Brigitta Poor und der Tschechin Helena Karaskowa.

mehr
Pauger in Valencia (© privat)

"Shit happens" - Pauger finisht mit gebrochener Nase10.09.2018

Beim ETU Triathlon Europacup im spanischen Valencia startete am Wochenende der Vorarlberger Leon Pauger (Triathlonclub Dornbirn) im 70-köpfigen Teilnehmerfeld. Bei der ersten Boje gab es wie zu erwarten harte Positionskämpfe. Pauger wurde dabei schwer an der Nase getroffen (erste Diagnose Nasenbeinbruch).

mehr

blättern   zurück | 1 | 2 | 3 | ... | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | |